Historie

1902

Gründungsjahr der WÖHR Schlosserei

Meisterprüfung Otto WÖHR Sen. zum Schlossermeister

Otto WÖHR Sen. absolviert die Meisterprüfung zum Schlossermeister

1927
1953

Gesellenbrief Otto WÖHR Jun.

Meisterbrief Otto WÖHR Jun. zum Schlossermeister

1958
1959

Bau des ersten Parksystems

Elektromechanische Parksysteme Typ 100

Bereits 1962 wurden in der Tiefgarage „Zittelstraße, München“ Autos übereinander geparkt und Stellplätze verdoppelt.

WÖHR lieferte und montierte 81 Parksysteme Typ 100 für je 2 Stellplätze.

1962
1964

Umzug von Korntal nach Friolzheim

Umzug von Korntal nach Friolzheim, dem heutigen Standort.

Doga 313 wurde ins Leben gerufen

Das Kunststück, mit einem Minimum an Raum, ein Maximum an Platz zu gewinnen, löste WÖHR mit der Entwicklung des Doga 313. Bereits mit einer doppelbreiten Bühne, gab es die Doga 313 auch für 4 Fahrzeuge.

1966
1970

Entwicklung von WÖHR Doga 635

Auf der Basis des Doga 313 wurde der Doga 635 entwickelt, um selbst bei sehr niedriger Deckenhöhe zwei Parkebenen übereinander zu schaffen. Dafür schwenkte man die obere Plattform in die Fahrgasse hinaus.

Das Augenmerk ist auf Parksysteme gerichtet

Die Konzentration liegt in der Entwicklung, Produktion und Montage von Parksystemen.

1974
1976

Vorstellung der Modellreihe "Parklift"

Für mehr Komfort beim Ein- und Ausparken wird der Parklift 412 mit waagerecht befahrbaren Plattformen entwickelt. Mit seinen waagerecht befahrbaren Plattformen ebnet er den Weg für die Facelift Modelle Parklift 422 und Parklift 440.

WÖHR bringt die Wende- und Rangierschablone heraus

Als Planungshilfe bietet WÖHR eine Wende- und Rangierschablone im Maßstab 1:50. Auf diese Weise sollten Architekten kritische Parksituationen von Beginn an erkennen und planerisch bewältigen.

1983
1985

Der Parklift 422 dringt durch nach Zürich

Auf die Nutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Qualität des WÖHR Parklift 422 werden nicht nur Kunden in Deutschland aufmerksam.

Parklift 422 in Malaysia

WÖHR installiert das erste Parksystem in Fernost. In Malaysia bieten 180 Exemplare des Parklift 422, komfortable Stellplätze für die Anwohner des "Faber Heights".

1986
1987

Erstausgabe "Die Parklücke"

Die erste Ausgabe der hauseigenen Kundenzeitschrift "Die Parklücke", einer Informationsplattform über modernes Parken und neuzeitliche Parksysteme, erschien in deutscher und englischer Sprache.

Evolution der automatischen Parksysteme mit dem Parksafe 580

Die Evolution der automatischen Parksysteme beginnt mit dem WÖHR Parksafe 580. Erstmals wird der Nutzer nicht in den Parkvorgang integriert. Während das Auto vollautomatisch schnell und sicher weggeparkt wird, kann sich der Nutzer bereits auf den Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen begeben.

1988
1990

Gründung der WÖHR und Bauer GmbH

Gründung der WÖHR und Bauer GmbH in München, für Bauen und barrierefreies Parken.

Far Eastern Plaza in Taipei

Die rasant wachsende Hauptstadt Taiwans und ein Bauprojekt der Superlative: Das Far Eastern Plaza in Taipei. 363 Stellplätze mit einer neuartigen Kombination von Parkplatten 501, Combilift 541 und Parklift 411.

1992
1993

WÖHR auf der Baucon Asia in Singapur

Der Bauboom war auch auf der Baucon Asia´93 zu spüren. 347 Firmen aus 26 Ländern - darunter auch die Otto WÖHR GmbH - präsentierten ihr Unternehmen und ihre Produkte vor mehr als 8.000 Fachbesuchern.

WÖHR goes www

WÖHR öffnet sich dem world wide web als erster Anbieter der Branche.

1996
1997

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001

Gründung der PGS Parking- und Garagenservice GmbH

Gründung der PGS Parking- und Garagenservice GmbH als hundertprozentige Tochtergesellschaft für den Servicebereich der WÖHR Auto-Parksysteme und Fremdfabrikate.

1998
1999

Car-Display-Tower

Neue Möglichkeiten für den Kfz-Handel und die Präsentation von Fahrzeugen in einem 28 m hohen WÖHR Car-Display-Tower.

Palettenloses Parken mit dem Multiparker

Die innovative Entwicklung des palettenlosen Parkens mit dem WÖHR Multiparker 750 für große Projekte.

2005
2006

Wohr Parking Systems PVT, Indien

Gründung eines Joint-Ventures in Indien: Wohr Parking Systems PVT.

Auf ca. 2100 m² überbauter Fläche sind die für den Verkauf, Produktion und Montage erforderlichen Einrichtungen untergebracht.

Zertifikat für hervorragende Nachwuchsförderung

Zertifikat für hervorragende Nachwuchsförderung im Aus- und Weiterbildungsbereich.

2007
2008

Deutschland Land der Ideen

Die Anwohnertiefgarage in der Donnersbergerstraße in München ist am 02. April 2008 ausgezeichnet worden.

WÖHR Auto-Parksysteme zur Erhaltung der Umwelt

Alle WÖHR Parksysteme folgen der Idee des "Green Parking":

platzsparende Systemtechnik zugunsten der Erhaltung von Grünflächen. Automatische Anwohnergaragen reduzieren als Alternative zum Straßenparken den Parksuchverkehr. Mit innovativen Parkideen lässt sich die CO2-Belastung in den Innenstädten senken.

2010
2011

Zertifizierung für die Bahnzulassung

WÖHR erhält die Zertifizierung für die Bahnzulassung zum Schweißen von Schienenfahrzeugen und - fahrzeugteilen nach DIN EN 15085-2.

1.074 Stellplätze in Mumbai, Indien

WÖHR realisiert ein Großprojekt in Mumbai,
Indien mit 1.074 Stellplätzen auf Multiparker 760.

2012
2012

400.000 Stellplätze weltweit sind erreicht

WÖHR bietet die umfassendste Produktpalette weltweit und installiert mehr als 400.000 Stellplätze, davon allein über 30.000 Stellplätze in Asien.

Parken auf über 112 m Höhe

WÖHR erreicht neue Dimensionen: Parken auf über 112 m Höhe direkt vor dem Apartment "Hamilton Scotts" in Singapur.

2012
2013

WÖHR auf der BAU 2013 in München

Auf der BAU 2013 in München präsentiert WÖHR eine neue Combilift-Technik, live und im Maßstab 1:1.

Mit der innovativen "Combiparker 556" Technologie werden Fahrzeuge in bis zu 6 Ebenen übereinander und in bis zu 3 Reihen hintereinander geparkt. Die stützenfreie Konstruktion innerhalb 2er oder 3er Raster Modulen ermöglicht eine lichte und komfortable Durchfahrt zu den hintereinanderliegenden Parkreihen.

Ein futuristischer Design-Carport zeigt neue Innovationen in der Erforschung digitaler Entwurfs- und Fertigungstechnologien, sowie die Kernkompetenz von WÖHR in der Metallverarbeitung.

WÖHR Protecco Müllbox-Lift

Unsere eingetragene Marke „Green Parking“ steht für innovative Parkideen. Das heißt: platzsparende Systemtechnik zugunsten der Erhaltung von Grünflächen.

Es ist unser Ziel, mehr Lebensraum zu schaffen. Wir stapeln Autos und parken platzsparend. Wir stapeln und verstecken aber auch die alltäglichen Dinge des Lebens, für die sich kein geeigneter Platz finden lässt. Mülltonnen! Somit leisten wir unseren Beitrag für ein schönes Erscheinungsbild jedes Ein- oder Mehrfamilienhauses. Lästige Fliegen im Sommer, lästiger Müllgeruch und vor allem die lästigen Mülltonnen selbst, versenken wir unsichtbar im Boden.

2014
2014

Das automatische Fahrrad-Parkhaus als Meilenstein in der Mobilitätsgeschichte.

Der neue Slimparker 557 als Turm Version

Das neue Parksystem wurde erstmals auf der BAU 2015 in München präsentiert. Der Slimparker 557 bietet auf schmalen und langen Grundrissen bis zu 23 oberirdische Stellplätze. Eine der vielen Besonderheiten liegt in der Gestaltung der Fassade. Angepasst an die Gebäudefassaden der Umgebung ist der Slimparker fast unsichtbar in das Stadtbild integriert

Diese innovative Parklösung bietet Anwohnern in Innenstädten mehr Raum zum Leben. Bestehende Parkprobleme werden gelöst und grüne Oasen bleiben weiterhin Bestandteil des Stadtbildes. Für die Anwohner entsteht ein Sicht- und Lärmschutz, integriert in das Gebäude Karree gewinnen Hinterhöfe neue Lebensqualität.

2015
2016

Der Prototyp des ersten vollautomatischen Fahrradparksystems WÖHR Bikesafe wird in Betrieb genommen

Umfirmierung WÖHR Autoparksysteme GmbH

2017
2018

WÖHR investiert in das smarte, hocheffiziente Lagersystem "Autostore"

WÖHR goes BIM!

2019